Clicky

Whirlpool: Gut für den Rücken!

Datum: 2019-05-22
  • Tipps

Whirlpool: Gut für den Rücken!

Rückenschmerzen, Verspannungen, Verhärtungen nach einem langen Arbeitstag - da hilft am besten der Sprung in den warmen, sprudelnden Whirlpool. Dass der Whirlpool gut für den Rücken ist, ist weit bekannt: Die Massage-Düsen stimulieren angenehm Muskeln, Gewebe, Faszien und Haut, sodass der Körper im wahrsten Sinne des Wortes entspannt. Das warme Wasser fördert ausserdem die Durchblutung und weitet die Adern, sodass wichtige Boten- und Nährstoffe im Blut an problematische Körperstellen gelangen. Mit der Entpsannung im Whirlpool tun Sie Ihrem Körper einen grossen Gefallen. Aber wie funktioniert das genau?

Whirlpool im Bad

 

Wie hilft ein Whirlpool bei Rückenschmerzen?

Wer sich im Sprudelbad treiben und sich von den Wasserströmen massieren lässt, dem wird auch bei Rückenschmerzen geholfen. Folgende Effekte treten hierbei in Kraft:

  • Das Wasser trägt den Grossteil des Körpergewichts, sodass der Rücken entlastet wird. Sitzen, Stehen, Laufen, Gehen und einige Liegepositionen belasten den Rücken auf die eine oder andere Art und Weise. Im Wasser geben Sie dem Rücken die Chance, mal “locker zu lassen”.
  • Die Massage-Düsen stimulieren die Muskeln, lockern verhärtete Muskeln, fördern Durchblutung und Stoffwechsel und sorgen ganz einfach für ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Gehen Sie dabei in sich und horchen Sie in Ihren Körper - und ihr Rücken wird die Wohltat und Entspannung zurückmelden.
  • Die hohe Wassertemperatur macht die Adern, Gewebe, Faszien und die Haut elastisch und erleichtert somit die gesunde Durchblutung. Dadurch gelangen wichtige Nährstoffe einfacher in problematische Muskelpartien, die sozusagen wieder “aufatmen” können. Derselbe Effekt kann auch in einer Sauna erzielt werden, diese eignet sich aber nicht für alle Menschen.
  • Ein angenehmes Bad im Whirlpool fördert den Stressabbau. Viele Menschen übertragen Stress in körperliche Probleme, z.B. Muskelverspannungen. Zwangshaltungen und Schonhaltungen in Verbund mit Stress führen oft zu einem Teufelskreis aus Stress und Anspannung. Lassen Sie Körper und Seele im prickelnden Sprudelbad locker entspannen, wird das auch Ihren Rücken freuen.

Frau im Sprudelbad

Whirlpool-Tipps bei Rückenschmerzen

Sobald Sie in den Whirlpool steigen und es sich im heissen Bad gutgehen lassen, tun Sie Ihrem Rücken schon einen grossen Gefallen. Es gibt aber auch ein paar weiterführende Tipps, wenn Sie an Rückenbeschwerden leiden. So können Sie das erholsame Ambiente noch verbessern, wenn Sie das Licht dimmen und ein paar Kerzen aufstellen. Ebenso haben bestimmte Aromaöle eine beruhigende und entspannende Wirkung. Alles, was den Stressabbau fördert, erleichtert Ihren Muskeln, sich zu lockern.

Am effektivsten ist das Bad natürlich im Verbund mit Sport und gezielten Rückenübungen. Dabei sollten Sie allerdings beachten, dass Sie direkt nach den Übungen besser nicht direkt ins heisse Bad steigen, wenn diese Übungen sportliche Anstrengungen verlangten. Haben Sie Respekt davor, dass Ihr Kreislauf empfindlich ist. Verlassen Sie bei Unwohlsein lieber sofort den Pool.

Bei den Massage-Düsen können Sie gern ausprobieren, welche Stellen besonders angenehm für Sie sind. Moderne Whirlpools decken meist genau die Stellen am Körper ab, die wichtig sind, um auch tiefe verhärtete Muskelpartien zu erreichen. Aber je nach individuellem Körperbau hilft es, sich ein wenig in der Wanne zu bewegen, um mehr wohltuende Stellen zu finden.

Wenn Sie zusammen mit einem lieben Menschen ins Bad steigen, kann der Gegenüber mit manuellen Massagen zusätzlich helfen. Machen Sie aus dem gemeinsamen Spass im Whirlpool doch eine private Wellness-Session. Ihr Rücken wird es Ihnen danken, wenn nicht nur Verspannungen, sondern auch Stress abgebaut wird.

Entspanntes Bad im Kerzenglanz

 

Whirlpools mit Massage-Funktion bei Arrigato

Rückenschmerzen sind ganz eindeutig eine moderne Volkskrankheit. Schuld daran ist der Lebenswandel vom aufrechten hin zum meist sitzenden Menschen, der seine Muskelpartien zu einseitig belastet. Wer etwa täglich bis zu 8 Stunden am Schreibtisch sitzt und sogar darüber hinaus keinen Ausgleich in Form körperlicher Ertüchtigung findet, tut seinem Rücken keinen gefallen. Immer mehr Menschen müsse sich heute wegen Rückenschmerzen krank schreiben lassen, gegebenenfalls lassen sich die Patienten von Physiotherapeuten, Chiropraktikern und Osteopathen behandeln.

Ein Whirlpool ersetzt zwar keinen Arzt, lindert aber erwiesenermassen Schmerzen. Entdecken Sie in unserem Shop z.B. unseren Whirlpool San Francisco mit der vulkanartigen, besonders effektiven Aqua Rolling Massage oder unseren Whirlpool Seattle mit Hochleistungsmassagedüsen und Hydrotherapiefunktion. Sie haben bestimmte Schmerzen, die Sie mit einem Whirlpool lindern möchten? Gerne beraten wir Sie individuell.

Unternehmen


Kundenservice

052 730 93 60

Mo bis Fr von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Sa von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr (nur Verkauf auf Termin)