Clicky

Whirlpool einstellen: Mehr Wohlbefinden, bessere Leistung

Datum: 2023-05-08
  • Tipps

Whirlpool einstellen: Mehr Wohlbefinden, bessere Leistung

Ein Whirlpool ist ein beliebtes Entspannungs- und Therapiegerät, das in der Lage ist, eine Vielzahl von körperlichen Beschwerden zu lindern. Wer den Whirlpool optimal einstellen kann, der hat mehr Freude beim Baden. Die Massageleistung und die wohltuenden Effekte sind umso intensiver, je besser die Whirlpool-Einstellungen ausgerichtet sind. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Jacuzzi ideal einstellen und an welchen Punkten Sie individuelle Einstellungen vornehmen können. 

 

Whirlpoolwasser richtig einstellen: Basis für gesundes Baden

Von der Wasserqualität und der Leistung der Whirlpool-Düsen hängt massgeblich ab, wie gesund Sie baden und wie intensiv Sie entspannen können. Es macht viel Sinn, den Whirlpool richtig einzustellen oder sich an die perfekte Einstellung “heranzutasten”. Die wichtigsten Eckpfeiler für perfekt eingestelltes Whirlpool-Wasser sind:

  • Temperatur
  • Filterung
  • pH-Wert
  • Alkalinität
  • Härtegrad des Wassers

Wasserthermometer um die Temperatur im Whirlpool richtig einzustellen

Whirlpool-Temperatur einstellen

Um die Wassertemperatur des Whirlpools richtig einzustellen, nutzen Sie das Thermostat des Geräts. Dieser befindet sich normalerweise an der Seite des Pools oder in der Nähe des Einstiegs. Der Thermostat sollte auf etwa 37 bis 40 Grad Celsius eingestellt werden – je nach persönlicher Vorliebe. Es kann wichtig sein, regelmässig die tatsächliche Temperatur des Wassers im Pool zu überprüfen und gegebenenfalls den Thermostat entsprechend anzupassen. Unter Umständen ist ein digitales Wasserthermometer hilfreich, um die Wassertemperatur genau zu überwachen. Wer darüber hinaus ein thermodynamisches Kontrollsystem für Whirlpools besitzt, steuert damit sowohl den Temperatursensor als auch die Heizung automatisch.

Tipp: Führen Sie einige Minuten vor und nach dem Gebrauch des Whirlpools jeweils das Abkühl- und Aufwärmverfahren durch: Im Abkühlverfahren wird ca. 5 Minuten lang leicht kaltes Wasser (ca. 20 - 25 °C) in den Pool gepumpt und danach das Aufwärmverfahren durchgeführt (dazu ca. 10 - 15 Minuten lang warmes Wasser mit ca. 30 - 35 °C pumpen). Dadurch wird verhindert, dass die Temperatur im Pool zu stark schwankt und die Wärme besser reguliert wird. Das Verfahren spart bei richtiger Benutzung Strom und senkt die Betriebskosten. 

Nutzen Sie unsere weiterführenden Informationen über die passende Whirlpool-Temperatur

Whirlpool-Filterzyklus einstellen

Es empfiehlt sich, den Filter täglich zu betreiben und dafür etwa 4 Stunden Zeit einzuplanen. Die tatsächliche Länge des Zyklus’ sollte jedoch abhängig von der Menge an Wasser im Pool und dem Grad der Verschmutzung des Wassers eingestellt werden. Eine höhere Laufzeit bedeutet in der Regel bessere Ergebnisse bei der Filterung des Wassers. Für lange Betriebszeiten ist jedoch mehr Energie erforderlich. Daher ist es wichtig, den Filterzyklus so einzustellen, dass die optimale Effizienz gewährleistet ist. Dazu sollte man regelmässig Tests auf die Qualität des Pools machen und gegebenenfalls den Filterzyklus anpassen. Ein automatisches digitales System schaltet die Filter selbstständig ein. 

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie lange Sie den Whirlpool filtern sollten. 

Whirlpool: Der pH-Wert & die Alkalinität

Der pH-Wert und die Alkalinität des Whirlpools sind wichtige Faktoren, um ein gesundes Badeerlebnis zu ermöglichen. Der pH-Wert sollte zwischen 7,2 und 7,6 liegen, wobei ein Wert von 7,4 am besten ist. Die Alkalinität sollte zwischen 80 bis 120 mg/L liegen. Um diese Werte richtig einzustellen ist es ratsam, den Pool regelmässig mit dem passenden Teststreifen oder -kit zu messen und gegebenenfalls entsprechend anzupassen. Dazu können speziell für Whirlpools hergestellte Chemikalien verwendet werden, die den pH-Wert bzw. die Alkalinität des Wassers anheben oder senken. Bei der Verwendung solcher chemischen Mittel müssen Sie darauf achten, dass Sie nur langsam dosieren und nach jeder Anpassung den Pool auf seine neuen Wasserwerte testen. 

Lesen Sie hier mehr dazu, wie Sie den pH-Wert im Whirlpool einstellen. 

Finden Sie hier weitere Informationen dazu, wie Sie optimal die Alkalinität im Pool einstellen können. 

Wasserhärte im Whirlpool einstellen

Um die Wasserhärte für den Betrieb des Whirlpools richtig einzustellen, ist es wichtig, zunächst den vorhandenen Härtegrad des Wassers zu bestimmen. Den Härtegrad können Sie mit speziell entwickelten Testkits messen und überprüfen. Der allgemein gültige Richtwert liegt bei etwa 30 ppm (parts per million) für das optimale Badeerlebnis im Pool. 

Falls der pH-Wert oder der Alkalinitätswert unter 7,2 oder über 7,6 liegt bzw. die Alkalinität unter 80 ppm oder über 120 ppm liegen sollte, ist es notwendig, Entkalkungsmittel hinzuzufügen. Dazu kann eine Absprache mit einem Fachmann hilfreich sein, um die richtige Dosierung zu finden. 

Informieren Sie sich hier darüber, wie Sie Ihren Whirlpool entkalken können. 

Wasseroberfläche von Whirlpool

 

Unternehmen


Kundenservice

052 730 93 60

Mo bis Fr von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Sa von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr (nur Verkauf auf Termin)