Clicky

Whirlpool Aromatherapie: Auszeit für die Sinne

Datum: 2019-04-17
  • Tipps

Whirlpool Aromatherapie: Auszeit für die Sinne

Erinnern Sie sich an den erfrischenden Duft von Eucalyptus bei Ihrem letzten Saunaaufguss? Vielleicht ist Ihnen Sandelholz-Duft schon einmal in Yoga- und Massage-Studios, Spas oder anderen Räumen begegnet, in denen körperliches Wohlbefinden im Zentrum steht: Derlei therapeutisch intendierte Düfte und Aromen kommen häufig mit dem Ziel zum Einsatz, Menschen auf natürliche und unaufdringliche Weise in eine entspannte Grundstimmung zu versetzen. Beruhigende oder stimulierende Duftstoffe lösen Atemzug für Atemzug körperliche und gleichermassen psychische Spannungen auf. Sie erleichtern dem Menschen, schwer auszublendende Alltagssorgen in den gedanklichen Hintergrund zu rücken. Die Fokussierung wird auf das Selbst gerichtet. Dabei lässt sich diese Art der Duft-Therapie wunderbar mit einer Hydrotherapie – also der Therapie mit Wasser – verbinden: und zwar bei einer wohltuenden Whirlpool Aromatherapie mit beruhigenden Essenzen im sprudelnden Wasser. Tief durchatmen – zur Ruhe kommen – abschalten – Kraft schöpfen – Glückseligkeit.

Aromatherapie für Whirlpool geeignet

Wasser-Balance bei der Aromatherapie im Whirlpool

Aromatherapie im Whirlpool – sind Öle oder der Schaum von Badezusätzen nicht eher schlecht für die Wasser-Balance? Was bedeutet das Verwenden von Aroma für die Reinigung und Wasserpflege? Wie lange kann das Wasser im Pool bleiben, wenn Duftstoffe ins Whirlpool-Wasser gegeben werden? Als Whirlpool-Besitzer horchen Sie zu Recht bei dem Thema erst einmal auf. Denn jede Form von Schaum und Öl wirkt sich auf Reinigung, Wartung und im schlimmsten Fall auf Reparaturarbeiten an Filtern, Düsen, Pumpen, am Schlauchsystem und an anderen Teilen des Pools aus. Es besteht Gefahr vor verstopften Leitungen und Armaturen.

Richtige Konzentrate für Aromatherapie im Whirlpool finden - kein Badezalz

Bei der Verwendung von herkömmlichen Mitteln (die Rückstände im Wasser hinterlassen) ist tatsächlich Vorsicht geboten. Für eine Whirlpool Aromatherapie eignen sich nur bestimmte Zugaben. Achten Sie deshalb beim Kauf von Badezusätzen für die Therapie mit Düften (wie im Spa) darauf, dass diese weder schäumen noch Substanzen aufweisen, welche die Badewannen-Oberfläche Ihres Pools angreifen könnten. Herkömmliche Badezusätze enthalten jedoch Unbedenklich sind dagegen speziell für Swim Spas und Whirlpools angebotene Badeöl-Konzentrate (erhältlich ab etwa CHF 19.90). Sie zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Aus kalkgepressten Pflanzenölen hergestellt
  • Beinhalten nur Zusatz von hautverträglichen Emulgatoren
  • Schäumen nicht
  • Ölen nicht
  • Enthalten keine festen Partikel (wie Peelings)
  • Sicher für Technik und Oberfläche von Whirlpool-Badewannen
  • Verstopfen Filter nicht
  • Manche Konzentrate können ausserdem als Dusch-Öl verwendet werden
  • Ohne künstliches Parfüm und ohne Konservierungsmittel

Auf diese Weise ist gewährleistet, dass der Wasseraustausch im gewohnten Zyklus stattfinden kann, auch bei Verwendung von Duft-Konzentraten bei der Whirlpool Aromatherapie.

Was ist Aromatherapie: eine Definition

Als Aromatherapie wird das Behandeln (von Körper und Geist) mit Hilfe von duftenden Essenzen aus der Natur bezeichnet. Sie ist ein Teilgebiet der Phytotherapie (= Pflanzenheilkunde). Aromatherapien sind Anwendungen, bei denen Düfte das Riechzentrum und limbische System im Gehirn stimulieren und Gefühle des Wohlbefindens verbreiten sowie Befindlichkeitsstörungen aushebeln. Somit gilt das Hauptziel von ätherischen Ölen, die psychische und physische Gesundheit nachhaltig zu beeinflussen. Die aromapraktische Behandlung (zum Beispiel auch in der Kombination mit einer Hydrotherapie mit Wasser) dient der Prävention von Krankheiten und wird darüber hinaus empfohlen, um krankmachende Stresssymptome zu lindern. Daneben ist die Krankenpflege ein Einsatzbereich für Aromatherapie.

Geschichte der Aromatherapie

Lavendel Feld - Lavendelöl Aromatherapie

Der Begriff “Aromatherapie” wurde 1928 erstmals vom französischen Chemiker René Maurice Gattefossé eingeführt. In einer Reihe von Selbstexperimenten konnte er die Heilwirkung von Duftstoffen nachweisen. So stellte sich Lavendelöl als heilendes ätherisches Öl bei der Behandlung von Verbrennungen heraus: Gattefossé verzeichnete ein schnelles und narbenfreies Kurieren, nachdem er sich bei einer Explosion im Labor die Hände verbrannte und mit Lavendelöl versorgte. Basierend auf seinen Experimentergebnissen zur Wirksamkeit von ätherischen Ölen entwickelte Gattefossé antiseptische Seifen.

Die Geschichte der Behandlung mit ätherischen Ölen geht jedoch viel weiter zurück: Schon zur Zeit der alten Hochkulturen in Mesopotamien und Ägypten kamen Duftstoffe und Pflanzen als Räucherwerk zum Einsatz, um Krankheiten zu lindern, ihnen vorzubeugen oder um psychisch zu beeinflussen.

Die Wirkung der Aromatherapie

Ätherische Öle für Aromatherapie

In der Aromatherapie werden natürliche, ätherische Öle genutzt, um das körperliche Wohlbefinden des Menschen zu steigern. Eine entspannende und beruhigende Wirkung konnte in zahlreichen Studien empirisch belegt werden. Die Essenz der Öle kann auf unterschiedliche Weise für die Aromatherapie verwendet werden:

  • Dampf-Inhalation
  • Anwendung in Duftlampe
  • Aufguss in Sauna
  • Badeöl-Konzentrat für Whirlpools
  • Massage
  • Kompressen
  • Anwendung auf der Haut
  • Oral in Tropfenform (Nur bestimmte und verdünnt eingenommene (!) ätherische Öle eignen sich dafür.)

Düfte und Ihre Wirkung im Überblick

  • Angelika: Stärkung der Abwehrkräfte; regt die Durchblutung an
  • Bergamotte: wirkt hormonregulierend und beruhigend; löst Krämpfe
  • Eisenkraut: Hilfe bei Herzrhythmusstörungen und Verdauungsbeschwerden
  • Eucalyptus: besitzt eine antibakterielle Wirkung bei Halsentzündungen; wirkt aufmunternd und konzentrationsfördernd
  • Jasmin: schenkt Harmonie und ist aphrodisierend
  • Kamille: wirkt krampflösende und schmerzlindernd
  • Melisse: beruhigend auf das Nervensystem; Magen-Darm-Infektionen)
  • Neroli: stimmungshebende Wirkung, löst Ängste, findet bei Migräne oft Anwendung
  • Teebaum: schenkt Klarheit und Stabilität; hilft bei Hektik und Überforderung
  • Thymian: antiseptische Wirkung; generell beruhigender Wirkstoffe, der ausserdem schleimlösend wirkt
  • Rose: regt die Sinne an und besänftigt die Nerven / als Essenz der Passion öffnet sie das Herz und wirkt antidepressiv
  • Sandelholz: wirkt euphorisierend und gibt Zufriedenheit, hilft beim Loslassen von Ängsten/ Anspannungen sowie bei Stress und Schlaflosigkeit
  • süße Orange: optimistisch stimmend, beruhigend
  • Ylang Ylang: wirkt ausgleichend, erotisierend und krampflösend; hilft bei chronischen Schmerzen, Stressbeschwerden, Impotenz
  • Zirbelkiefer: wirkt durchblutungsfördernd, reinigend und schmerzstillend// schenkt Energie und hilft bei Schlafstörungen

Für Ihre Aromatherapie im Whirlpool finden Sie die Duft-Klassiker Lavendel, Eucalyptus und Orange im arrigato Shop-Bereich Whirlpool Komfort. Bei unseren Aromatherapie-Konzentraten können Sie sicher sein, dass sie keine Rückstände im Wasser hinterlassen.

Lavendel-Wogen für Tiefenentspannung: Whirlpool Aromatherapie bei Schlafstörungen

Gesunder Schlaf und Aroma – wie passt das zusammen? Beruhigende ätherische Öle wie Lavendel oder Zirbelkiefer sprechen den Geruchssinn an und bewirken, dass der Entspannungsbereich im Gehirn stimuliert wird. Solche Duftstoffe wie Lavendel werden daher auch bei Schlafstörungen angewendet. Mithilfe der natürlichen Essenzen gelingt es, unterbewusst in einen Entspannungszustand überzugehen und Stück für Stück die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen. Geben Sie etwas von der Essenz ins Poolwasser (2 - 4 Verschlusskappen pro 100 Liter Wasser) und schalten Sie bei der Lavendel Aromatherapie im Whirlpool ab.

Neben Lavendel zählt auch der Zirbelkiefer-Duft zu den klassischen “Schlafaromen” – ätherische Öle, die direkt bei Schlaflosigkeit helfen. Ebenso wie die Kissen mit Zirbenspänen beruhigt ein Bad mit Zirbelkiefer-Essenz.

Zirbelkiefer Aromatherapie bei SchlafstörungenWeitere “Schlafaromen” sind:

  • Kamille
  • Neroli
  • Rose
  • Sandelholz
  • Benzoe
  • Narzisse
  • Jasmin
  • Eucalyptus
  • Palmarosa
  • Sandelholz
  • Majoran
  • Ylang Ylang
  • Bergamot

 

 

Jetzt heisst es nur noch, den passenden Duft aussuchen und tiefenentspannt im hauseigenen Spa whirlen!